Social Media – Unternehmen stellen sich falsch auf

Eine von IBM durchgeführte Studie belegt, dass Unternehmen den Stellenwert von sozialen Netzwerken völlig falsch einschätzen. Die meisten Anwender von sozialen Netzwerken legen Ihren Stellenwert auf den Kontakt mit Familienmitgliedern und Freunden und stehen Unternehmen und Marken in soazialen Netzwerken nicht unbedingt positiv gegenüber. Eine Kommunikation mit einem Unternehmen über ein soziales Netzwerk scheint nur dann wirklich gewünscht zu sein, wenn das Unternehmen aus Sicht des Social Media Konsumenten auch vertrauenswürdig ist. Im Rahmen der Studie von IBM wurden neben den Konsumenten von sozialen Netzwerken auch einige Inhaber von Unternehmungen in Zusammenhang mit dem Stellenwert von sozialen Netzwerken bei der Kommunikation mit Unternehmen befragt. Verblüffend ist, wie weit die Meinungen hier auseinanderfallen: Sehen die Konsumenten bei der Kommunikation mit einem Unternehmen über ein soziales Netzwerk in erster Linie den Verkauf, Preisnachlässe sowie exklusive oder allgemeine Produktinformationen und Tests als außerordentlich wichtig ist, kommen Verkauf und Preisnachlässe bei den befragten Unternehmern eher an letzter Stelle.

Die Konklusio der Studie ist darin zu sehen, dass Unternehmen soziale Netzwerke eher als Gateway sehen sollten, denn als Möglichkeit einer Fundierung Ihrer Marke oder Etablierung Ihres Unternehmens. Vermutlich ist das virutelle soziale Netzwerk oder die virtuellen sozialen Medien in diesem Bereich doch eher als reales Abbild unserer sozialen Strukturen zu sehen: Dort möchte man bei einem Treffen mit Freunden und Bekannten auch nicht von einem Vertreter belästigt werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website.

Leave a comment

You must be