Serviceverfügbarkeit die unbekannte Größe

Im Internet gibt sich ein „kostengünstiges“ Angebot dem nächsten die Hand. Webhosting für 1,– € pro Monat oder gar kostenfrei mit Werbeeinblendung. Günstiger Speicherplatz, günstige Hardware, günstige Software, „Geiz ist geil„.

Als Verbraucher fällt einem hier eine Entscheidung oft leicht, wenn man zwischen dem Wasserkocher für 5,– € oder dem für 10,– €, dem Drucker mit ungefähr denselben Eigenschaften für 200,– € oder den für 1.000,– € entscheiden soll. Die Website mit Baukasten für 1,– € im Monat mit Werbeeinblendung und interaktiver Konfigurationsmöglichkeit ist auch schnell gebucht, warum auch nicht; gefällt einem der Artikel nicht, schickt man ihn zurück und macht von seinem Widerrufs- oder Rücktrittsrecht Gebrauch. Ist der Gefallen an der Website gesunken, kündigt man den Vertrag und ist maximal 24,– € (2 Jahre Vertragslaufzeit ist das Maximum, und das à 1,– €) los.

Als Unternehmer sieht die Sache schon etwas anders aus. Hardware muss verlässlich funktionieren. Ein Bürorechner, der alle 2 Wochen ausfällt ist, und dann von dem Billiganbieter im Zweifel 2 Wochen lang in Reparatur gehalten wird, ist nicht akzeptabel. Vielmehr ist bei der Büroausstattung Zuverlässigkeit und schneller Service bei Ausfällen in den meisten unternehmerischen Bereichen entscheidend. Auch ist gerade bei größeren Anschaffungen im EDV Bereich eine Beratung im Bereich Vorevaluation meistens gewünscht und kann von eher anonymen Billiganbietern in den seltensten Fällen gewährleistet werden. Mitunter ist es notwendig sich darüber Gedanken zu machen, wie man Hardware einsparen kann und durch Cloud Computing Ressourcen auslagern könnte. Bei komplexerer Infrastruktur macht sich eine Sicherheitsanalyse in Form eines Audits bezahlt, da gerade im Bereich Datenschutz Haftungsrisiken für Unternehmer bestehen. Mitunter lässt sich durch den Gesamtblick eines Systemhauses Verbesserungspotential bei der Ressourcenauslastung durch eine verbesserte Hardware und Softwareinfrastruktur erreichen.

Auch im Bereich des Internets ist für den Unternehmer eine andere Sichtweise geboten: Ein Internetauftritt als Visitenkarte für das Unternehmen sollte individuell und markant sein, die Umsetzung einer durchgehenden Corporate Identity ist ebenso wichtig, wie ein seriöser Gesamtauftritt. Daher ist es wünschenswert einen verlässlichen Partner auf seiner Seite zu haben, der aufgrund seiner Kompetenzen in diesem Bereich in der Lage ist, die Unternehmensinteressen im Bereich der Public Relations am besten umzusetzen. Abgerundet wird ein solches Konzept durch die Anbindung einzelner Geschäftsprozesse an das Internet. Kundenportale, automatische Auftragsannahme, Newslettersystem und Emailfunktionalität sind nur einige Aspekte, die bei einem Internetauftritt wichtig sind. Von daher reicht in den meisten Fällen ein „Billigangebot“ nicht aus. Auch wenn dort angepriesen wird, dass man auf einfachem Wege die Inhalte und sonstige Internetdienstleistungen wie Email und FTP administrieren könnte, stellt sich dies für einen eher technikfremden schwierig dar. Hier hilft ein verlässlicher Partner, der über eine Supportrufnummer erreichbar ist, und schnell Abhilfe schaffen kann.

Viele Anwendungen in der heutigen Zeit lassen sich quasi ins Internet oder aber auch Intranet auslagern. So kann man Betriebskosten in erheblicher Höhe einsparen, denn diese Anwendungen sind meist über einen Webbrowser (Firefox oder Internetexplorer) erreichbar. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, die komplette Kundenverwaltung von einem Anbieter zu mieten. Setzt man dabei auf einen kompetenten Anbieter, so kann man individuelle Anpassungen und Erweiterungen der Software vornehmen, die man bei einer Standardsoftware, die lokal installiert werden muss entweder gar nicht erreichen kann, oder sehr teuer bezahlen muss. Zum Beispiel kann man eine SMS Benachrichtigung des Kunden bei erfolgtem Auftrag als Erweiterung in Auftrag geben oder die Bereitstellung spezieller Rechnungstemplates sowie den Export von bestimmten Daten in einem gewünschten Format, z.B. als CSV Datei für die Buchhaltung. Von daher ist es bei der Wahl des richtigen IT-Dienstleisters wichtig zu wissen, ob dieser auch in der Lage ist, mit dem, was er anbietet umzugehen und bei Opensource Software in der Lage ist einen gewissen Qualitätsstandard zu erhalten, Fehler zu beseitigen oder Erweiterungen zu entwickeln.

Die Firma etis GmbH kann einen solchen Service anbieten. Als Opensource Experte verfügt sie über eine Reihe von Best Practices, die Ihnen helfen die richtige Entscheidung im Bereich der Prozessverbesserung und einer effizienten und verlässlichen Infrastruktur zu treffen. Als Systemhaus ist die etis GmbH in der Lage fundierte Beratung bei der Neuanschaffung von Hard- und Software zu leisten und im Bereich des Internets, das in der heutigen Zeit einen erheblichen Stellenwert gewonnen hat, eine optimale Platzierung Ihres Unternehmens zu erreichen.

Weitere Informationen zur Firma etis GmbH finden Sie unter www.etis-gmbh.de oder telefonisch unter +49 (0)651 / 493 68 67 0

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben

Switch to our mobile site